Skin Perfection: Meine Abschminkroutine  

Heute dreht sich auf meinem Blog alles um das Thema Abschminken. Welche Produkte benutze ich? Worauf achte ich beim Abschminken? Wie kriege ich längere Wimpern und bessere Haut?
Auf alle diese Fragen werde ich in diesem Post ausführlich eingehen und euch hoffentlich ein paar Tricks zeigen, die euch genauso gut helfen wie mir. 

An dieser Stelle möchte ich betonen, dass ich keine ausgebildete Kosmetikerin oder Dermatologin bin und alle diese Tipps nur eigene Erfahrungswerte beinhalten, die mir super dabei geholfen habe, reine Haut zu bekommen.

Ein paar Tipps vorweg:

Tipp 1: Schminkt euch jeden Abend ab, egal wie müde ihr seid – eure Haut wird es euch danken

Auf der Haut setzen sich den Tag über kleine Schmutzpartikel, bedingt durch Abgase oder Dreck, der in der Luft herumschwirrt, ab. Hinzu kommt, dass das Make-Up die Poren verstopft. Schminkt ihr euch abends nicht ab, so “krabbelt” das Make-Up tief in die Poren und es entstehen Unreinheiten in Form von Pickeln und Mitessern.

Tipp 2: Wenn ihr eine Mischhaut oder fettige Haut habt, dann solltet ihr, sobald ihr euch für bestimmte Abschminkprodukte entschieden habt, auch längerfristig dabei bleiben 

Normale Haut hält das häufige Wechseln zwischen verschiedenen Produkten wahrscheinlich etwas besser aus, aber in der Regel braucht die Haut eine kleine Weile, bis sie sich an einen Make-Up-Entferner, eine Waschlotion oder Nachtcreme gewöhnt hat. Wechselt ihr häufig diese Produkte, so kann es zu Rötungen und Juckreizen kommen.

Tipp 3: Beim Abtrocknen des Gesichtes mit dem Handtuch immer von unten nach oben fahren

Die Begründung ist ganz einfach: Durch das Schieben der Haut von unten nach oben wird sie gestrafft. Zieht ihr die Haut durch das Schieben von oben nach unten herunter und macht dies jeden Tag euer ganzes Leben lang, so sagt man, dass die Haut schneller erschlafft. Wer also auch als “Antike Dame” noch schöne Haut haben möchte, der sollte immer schön von Unten nach Oben streichen.

Im nächsten Schritt stelle ich euch alle meine Produkte der chronologischen Reihenfolge nach, sprich so wie ich sie auch abends beim Abschminken benutze, vor.

1. Augen-Make-Up-Entferner
 

Dadurch, dass ich jeden Tag Kontaktlinsen trage, sind meine Augen sehr empfindlich. Dieser Make-Up-Entferner von Maybeline hat sich schon seit Jahren bewährt und ist Stammgast meines Beauty-Cases. Er ist sehr hautverträglich und entfernt die Wimperntusche durch das enthaltene Öl im Nu-Komma-Nix.


2. Waschlotion 
 

Als nächstes reinige ich mein Gesicht mit der Waschlotion von Marbert. Sie ist gross, durch den Spender sehr praktisch, riecht gut und hat eine milchige Konsistenz. Ebenfalls sehr zu empfehlen 😊


3. Daytox Gesichtswasser 

 

Ihr glaube gar nicht, wie viel Make-Up trotz Benutzung einer Waschlotion noch auf der Haut sitzt. Das kommt daher, dass durch die Reibung der flachen Handflächen auf der Haut,um die Lotion zu verteilen, nicht das komplette Make-Up abgetragen werden kann. Um mein Gesicht auch noch vom letzten Make-Up zu befreien, benutze ich das Gesichtswasser von Daytox.

Tipp 4: Benutzt eine (elektrische) Abschminkbürste

Mit ihr könnt ihr durch kreisende Bewegungen mehr Make-Up-Reste und Schmutz abtragen als mit der bloßen Hand.

4. Wimpernserum
 

Ich wurde schon oft von Komilitonen und Freunden angesprochen, wie meine Wimpern in nur so kurzer Zeit so lang geworden sind. Ich muss dazu sagen, dass meine Wimpern nie kurz waren, aber bis zum Ansatz meiner Brauen gingen sie trotzdem nicht mal im Ansatz. Letztes Jahr zu Weihnachten habe ich das Wimpernserum von Evo Eye geschenkt bekommen und seitdem jeden Tag benutzt. Es ist wirklich unglaublich, wie viel länger meine Wimpern seitdem geworden sind und weniger abbrechen. Definitiv ein Must-Have!!!

5. Gesichtsöl oder Feuchtigkeitscreme 
 

Als letzten Schritt benutze ich abwechselnd das Gesichtsöl von Hildegard Braukmann mit Karotin, um dem Teint einen natürlichen Braunton zu geben (viel gesünder als Solarium🙈) und die Feuchtigkeitscreme Aquasource Everplump von Biotherm. Ich mag keine Cremes, die sehr reichhaltig und milchig sind, da ich dann immer das Gefühl habe, dass meine Haut dann nicht atmen kann. Die Creme von Biotherm ist deshalb ideal für mich, weil sie sehr leicht und transparent ist. Nach dem Auftragen zieht sie sofort in die Haut ein.

Ich wechsele immer zwischen diesen beiden Produkten, da die Haut bei täglicher Verwendung des Katotinöls sonst leicht Orange werden würde und ein bisschen Feichtigkeit zur Abwechslung der Haut auch sehr gut tut 😊

Tipp 5: Um die Haut ab und an von abgestorbenen Hautschüppchen zu befreien, die normale Waschlotion durch ein Peeling austauschen. 

Ich benutze dazu ganz gerne entweder den Cleansing Scrub Pomegranate von Korres oder die Aroma Magic Coffee Bean Scrub von Blossom Kochhar.

Ich hoffe mein Blogpost hat euch gefallen und bei Fragen zu meiner Routine, den Produkten oder den Tipps könnt ihr mir gerne eine E-Mail an lauraherz.management@outlook.com senden oder einfach den Beitrag unten markieren 😊


Ich freue mich schon!

Love,

img_2801-7

3 thoughts on “Skin Perfection: Meine Abschminkroutine  

  1. Cool ich benutze immer Hautöl zum abschminken, ich spare Geld und Zeit dadurch. Und das beste ist für mich das es natürlich ist.
    Oliven, Kokos oder Jojobaöl.
    Manchmal ist weniger wirklich mehr.

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s