5 Tipps für den ersten Arbeitstag im neuen Job

Heute habe ich mal ein komplett anderes Thema für euch in petto, das mich aber sehr beschäftigt hat in den letzten Tagen und Wochen, denn auch ich habe vor kurzem meinen Job gewechselt.

Bis Ende Juli habe ich in einem großen deutschen Modeunternehmen als stellvertretende Storeleiterin gearbeitet, aber gemerkt, dass mich der Job nicht ausfüllt. Jeden Tag hat man Kunden die nicht beraten werden möchten und die Arbeitszeiten sind ebenfalls sehr schwierig (jeder der an Samstagen arbeitet weiß, wovon ich spreche, nicht wahr!?).

Da mir der Kundenkontakt im Allgemeinen aber riesig Spaß gemacht hat, habe ich den Schritt gewagt und arbeite jetzt in einer Kommunikationsagentur in München.

Mein aller erster Jobwechsel – aber was sollte man alles beachten bzw. wie bereitet man sich auf seinen ersten Arbeitstag im neuen Job vor? Ich habe euch eine kleine Checkliste zusammengestellt mit Punkten, die ich beachtet habe und hoffe sie hilft euch auch in so einer Situation.

1. Infos zum Unternehmen durchlesen 

Grundlegendes wie Gründungsdatum, Mitarbeiteranzahl, Hauptgeschäftssitz und eventuell auch schon Namen der Kollegen solltest du dir vor dem ersten Arbeitstag anschauen. Es gibt einem selbst eine gewisse Sicherheit, schon ein paar Hintergrundinformationen zu haben mit denen man beim neuen Arbeitgeber punkten kann.

2. Schönes Notizbuch besorgen

In den ersten Wochen rieseln viele neue Informationen auf dich ein, die du dir wahrscheinlich nicht alle auf einmal merken kann. Deshalb ist es ganz wichtig, sich ein schönes und unbenutztes Notizbuch zuzulegen, in das man alle Notizen reinschreiben kann. (So ganz unter uns: in meinem Notizbuch sind nach den ersten zwei Wochen schon mindestens 20 Seiten vollgeschrieben.)

3. Entspannungsmusik zum Einschlafen

Am Vorabend des ersten Arbeitstages steigt dann die Nervosität. Du liegst im Bett und es schwirren dir tausend Fragen durch den Kopf: Wie sind meine Kollegen? Was ist, wenn sie mich nicht mögen? Was mache ich, wenn mir die Arbeit nicht gefällt?

Um nicht die ganze Nacht wach zu liegen kannst Du Entspannungsmusik zum Einschlafen hören. Meine Lieblingslisten auf Spotify sind: Schlafen und Peaceful Piano. Wenn du kein Spotify hast, kannst du auch einfach das Stichwort Einschlafmusik in YouTube eingeben und erhälst ebenfalls unzählige Playlisten.

4. Outfit anziehen, in dem man sich wohlfühlt

Stell dir am Vorabend ein Outfit zusammen, in dem du dich wohlfühlst und das dem Dresscode des Unternehmens entspricht. Es bringt gar nichts, ein enges Kleid oder (bei etwas lockeren Unternehmen) eine fancy Hose anzuziehen, in dem/der du vielleicht gut aussiehst, dich aber total unwohl fühlst. So etwas strahlt man nämlich immer aus, auch wenn man es nicht glaubt.

5. Kleine Snacks mitnehmen 

Du weißt nicht, wie die Gepflogenheiten im Unternehmen sind. Gehen alle zusammen Mittagessen? Nimmt sich jeder etwas von zu Hause mit oder zu welcher Uhrzeit isst man überhaupt Mittag?

Um um 12 Uhr nicht mit knurrendem Magen dazusitzen und an nichts anderes mehr als an Essen zu denken, solltest Du dir einen Apfel, ein kleines Brot oder einen Müsliriegel als „Backup“ einpacken.

Das waren sie, meine 5 Tipps für den ersten Arbeitstag im neuen Job, an die ich mich auch gehalten habe, als ich letzte Woche Montag meinen ersten Tag im Unternehmen hatte.

Ich bin gespannt auf eure Meinungen: Was hilft euch, wenn ihr vor eine Situation gestellt werdet, die euch neu ist? Mit welchen Tricks helft ihr euch, selbstbewusst aufzutreten?
Love,

IMG_5485-3

4 thoughts on “5 Tipps für den ersten Arbeitstag im neuen Job

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s