Die Lebensphilosophie Hygge

Meshton Munich Decke, Emu Shoes and Tea

Viele von euch haben das Wort „Hygge“ sicher schon gehört, wissen aber vielleicht noch nicht, was es damit genau auf sich hat. Die Bedeutung des Wortes, wie man hygge lebt und ein paar Vorschläge zu hyggeligen Unternehmungen habe ich euch in diesem Blogpost aufgeschrieben.

Bedeutung des Begriffs
Das Wort Hygge kommt aus Dänemark und bedeutet übersetzt Gemütlichkeit. Da der skandinavische Winter meist rau, finster und von nur wenigen Sonnenstunden geprägt ist, müssen die Skandinavier zwangsläufig viel Zeit daheim verbringen und es sich dort gemütlich machen. Daraus entstand die Lebenseinstellung Hygge, die für Gemeinschaftsgefühl und Freude an den kleinen Dingen in einer immer hektischeren Welt steht. Sie sucht das Glück in den einfachen Freuden des Alltags. Generell kann man also sagen, dass Hygge nicht mit einem einzelnen Begriff übersetzt werden kann, sondern entsteht, indem man nach dieser Lebensphilosophie lebt.

Teatime

Wie lebt man „hyggelig“?
Es sind die banalen Dinge, die mit Sicherheit jeder schon einmal gehört hat und vielleicht wird der ein oder andere jetzt enttäuscht sein, aber hyggelig zu leben ist ganz einfach.

Kommen wir zuerst zur Inneneinrichtung: weiche Kissen, kuschelige Decken aus Wolle und duftende Blumen vom Wochenmarkt bringen ein Gefühl von Geborgenheit in die eigenen vier Wände. Viele Pflanzen, vor allem die Aloe Vera, Steckenpalme, Lilientraube und der gemeine Efeu sehen nicht nur schön aus, sondern eignen sich auch perfekt als Lufterfrischer. Aber Achtung: In Bad und Schlafzimmer sollten keine Pflanzen stehen, da sie dort Schimmel verursachen können.

Nach einem langen Tag auf der Arbeit ist man oft müde und erschöpft. Doch anstatt sich gleich ins Bett zu legen und am Handy zu spielen, sollte man sich nach der hyggeligen Lebensweise ein bisschen “Me-Time” gönnen, um abzuschalten, das Erlebte zu verarbeiten und sich mental aufs Bett vorzubereiten. Wunderbar gelingt das auf der Couch in eine Decke eingemummelt, mit einem frischen Tee und einem guten Buch.

Lebensphilosophie Hygge Me Time

Laura Herz Hygge

Meshton Munich Decke, Emu Shoes and Tea

Lebensphilosophie Hygge Me Time Laura Herz

Während dieser “Me-Time” kann man natürlich auch viele andere Dinge machen, wie zum Beispiel ein langes Bad nehmen und viele Kerzen anzünden. Während das Badewasser einläuft, etwas Badesalz hinzugeben und kurz vorm Einstiegen ein paar Tropfen ätherisches Öl reinträufeln. Lavendel, Neroli und Rose eigenen sich besonders gut. Es entspannt die Muskeln und sorgt dafür, dass sich der Körper nach dem Baden wie neugeboren anfühlt.

Do it Yourself
Hygge bedeutet, sich und seinem Umfeld mit den kleinen Dingen eine Freude zu machen. Wie wäre es also mit:

  1. Selbstgekochte Marmelade

An einem verregneten Sonntag in der Küche stehen, den großen Topf umrühren und anschließend die fertige Marmelade in Gläser abfüllen und beschriften – klingt das nicht wundervoll? Die ganze Wohnung riecht dann nach frisch gekochter Marmelade.

  1. Plätzchen backen

Ob klassische Zimtsterne und Kokosmakronen oder ausgefallene Matcha-Tannenbaum-Plätzchen, mit Freunden und der Familie backen macht riesigen Spaß, vor allem wenn man die warmen, frisch gebackenen Plätzchen direkt probieren darf.

  1. Lichterketten-Laterne

Eine Lichterketten-Laterne muss nicht zwangsläufig teuer sein, man kann sie auch ganz einfach selbst basteln. Einfach eine LED Lichterkette mit Akku in ein Weck- oder Marmeladenglas legen und mit einem Stück Jute den Akku verstecken. Der obere Teil der Lichterkette muss nun mit einem doppelseitigen Klebeband am Deckel befestigt und der Deckel zugeschraubt werden. Voilá – eine tolle Lichterstimmung ist hiermit garantiert.

Hyggelige Unternehmungen
Im Folgenden habe ich einige Unternehmungen aufgeschrieben, die man machen kann, wenn man merkt, dass sich Stress aufbaut und mal wieder ein bisschen Zeit für sich oder mit den Liebsten benötigt wird:

  • Früh aufstehen und den Sonnenaufgang genießen
  • Gemeinsames Essen mit Freunden
  • Den ganzen Tag im Wald verbringen und lernen, welche Tiere und Pflanzen es in der Umgebung gibt
  • Lebkuchenhaus bauen
  • Filmabend mit selbstgemachten Popcorn
  • Winterpicknick auf einer lichten Wiese, um Tiere gut beobachten zu können
  • In einer sternklaren Nacht den Himmel beobachten (Was du brauchst: eine Sternkarte und ein Fernglas, um die Himmelsobjekte entdecken zu können. Nicht vergessen, eine dicke Decke mitzunehmen, warme Kleidung anzuziehen und eine Thermosflasche mit heißem Tee einzupacken)

Hygge Me Time auf dem Sofa mit einem guten Buch

Ich hoffe meine kleine Einführung in das Thema „Hygge“ hat euch gefallen und euch dazu inspiriert, wieder ein bisschen zurück zum Ursprung zu gehen, das Handy öfters daheim zu lassen und die schöne Vorweihnachtszeit zu genießen.

P.S. Heute gibt es ein tolles Gewinnspiel auf meinem Instagram Profil, denn ihr könnt euer eigenes Paar Mayberry Slipper von EMU gewinnen. Also vorbeischauen und unbedingt mitmachen 🙂

Love,

Laura Herz Logo

2 thoughts on “Die Lebensphilosophie Hygge

  1. Ein sehr süßer Tag für kalte Tage!!
    Ich liebe Skandinavien sowieso schon total!! Die Länder müssen unglaublich schön als Reiseziele sein, ich liebe ihren Klamotten- und Einrichtungsstil, sie sind immer sehr modern und durchdacht was Umwelt/Schulbildung usw. angeht und auch diese Lebensphilosophie gefällt mir sehr gut! 🙂
    Deine Ideen dazu finde ich auch richtig schön und deine Bilder strahlen auch wirklich dieses Gefühl aus!! Nur Kerzen oder Lichterketten fehlen noch 😀
    Ich finde deine Einrichtung auch richtig schön!! ❤ Total mein Stil

    Liebe Grüße
    Pauline ❤

    http://www.mind-wanderer.com

    Liked by 1 person

    1. Liebe Pauline, Danke für dein tolles Kommentar! 🙂 – und du hast recht! Die Kerzen und eine Lichterkette fehlen. Du darfst aber schon ganz gespannt sein, denn übermorgen kommt ein neuer Post mit Kerzen und Lichterkette online 😊😊 Liebe Grüße, Laura ❤️

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s