Frühstückspizza mit pochiertem Ei, Tomaten und Kochschinken

Frühstückspizza mit pochiertem Ei, Prosciutto und Cherrytomaten

Mich hat mal ein Freund gefragt, auf welche Mahlzeit ich nicht verzichten kann: Es ist das Frühstück. Es hilft mir, gut in den Tag zu starten und ist auch für den Körper sehr wichtig. Denn fast 50% der Grundumsatzkalorien verbraucht der Körper in der Nacht, sodass er am Morgen, wieder mit Energie versorgt werden muss. Muskeln, Gehirn und Organe können ohne Energie nicht funktionieren.

Und weil man 50-60% der täglichen Kohlenhydrate während dem Frühstück zu sich nehmen sollte, ist die Frühstückspizza mit pochiertem Ei, Cherrytomaten, Kochschinken, Basilikum und Kresse doch ideal. Ich hoffe das Rezept gefällt euch und bin gespannt auf eure Kommentare 🙂

Zutaten (für 2 Personen)

  • 1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
  • 10 Kirschtomaten
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Scheiben Kochschinken
  • 2 frische Bio Für Eier
  • Basilikumblätter
  • Gartenkresse

Zubereitung

  1. Backofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen
  2. Den Blätterteig ausrollen und in der Mitte mit einem Messer halbieren. Die Enden zu kleinen Bötchen einrollen
  3. Kirschtomaten waschen, halbieren und auf den Pizzen verteilen. Mit Öl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen
  4. Die Blätterteigpizzen ca. 20 Minuten goldbraun backen
  5. Kochschinken, pochiertes Ei*, Kresse und Basilikum auf den Pizzen verteilen und sofort servieren

*Anleitung zum Eier pochieren

Einen Topf mit Wasser füllen und das Wasser erhitzen. Das Wasser sollte nicht kochen und kurz vorm Simmern sein, da bei zu heißem Wasser das Eiweiß zu schnell fest wird und das Eigelb nicht schnell genug nachgaren kann. Ich stelle meinen Herd immer auf Stufe 6/7.

Das Ei in eine Teetasse geben und das Kochwasser mit einem Löffel kräftig umrühren, sodass in der Mitte ein Strudel entsteht. Gib das Ei in die Mitte des Strudels. Der Wasserstrudel hält das Eiweiß zusammen und sorgt dafür, dass es sich schneller um das Eigelb legt. Anschließend ca. 2-4 Minuten warten. Das Ei sieht im Topf zunächst etwas fransig aus, doch mit der Zeit verfestigt es sich zu einem schön pochierten Ei.

Frühstückspizza mit pochiertem Ei, Prosciutto und Tomaten

Frühstückspizza mit pochiertem Ei, Prosciutto und Cherrytomaten

Frühstückspizza mit pochiertem Ei, Prosciutto und Cherrytomaten

Frühstückspizza mit pochiertem Ei, Prosciutto und Cherrytomaten

Frühstückspizza mit pochiertem Ei, Prosciutto und Cherrytomaten

Frühstückspizza mit pochiertem Ei, Prosciutto und Cherrytomaten

Love,

Laura Herz Logo

7 thoughts on “Frühstückspizza mit pochiertem Ei, Tomaten und Kochschinken

  1. Sieht lecker aus. Leider nix für meine vegane Freundin 🙂 Aber ich muss ehrlich gestehen, dass mich als Fotograf eh Bilder mehr interessieren und deine sehen richtig schick aus! LG. Ulli

    1. Danke dir 🙂 Zu solchen Frühstückspizzen gibt es doch sicher auch vegane Alternativen, oder? Das Ei und den Schinken weglassen und den Blätterteig selbst machen, dann müsste das klappen 🙊 LG

  2. Sehr schmackhaft!
    Ich habe betzt deinen ganzen Blog danach gesucht um herauszufinden welches Objektiv du benutzt aber finde eingach nix 🙈 Hast du einfach das Standardobjektiv zur Lumix G81?

Leave a Reply