Foodguide: Tel Aviv

Foodguide Tel Aviv

In meinem ersten Beitrag über Tel Aviv habe ich euch die tollsten Stadtteile und Locations der City gezeigt und heute dreht sich alles um den Genuss. Denn eins können die Israelis definitiv – und dass ist sagenhaft gutes Essen! Ich habe euch alle Restaurants und Cafés fotografiert, in denen Nicholas und ich gewesen sind und nehme euch mit auf eine kleine Genussreise durch Tel Aviv. Los geht’s!

Abouelafia Bakery

In der von außen unscheinbaren Bäckerei, die im Herzen von Old Jaffa liegt, gibt es die besten Backwaren der Stadt. Gefüllte Blätterteigtaschen mit Spinat liegen neben Schokoladen-Croissants, Brezeln und Fladenbrot in der Anrichte. Geht man weiter in den Laden hinein, findet man eine Theke voll mit Süßwaren. Wer etwas Israelisches probieren möchte, der sollte Baklava kaufen – ein Gebäck aus Blätterteig, das mit gehackten Walnüssen, Mandeln oder Pistazien gefüllt ist und in Rauten geschnitten wird. Mein Tipp: Sesam-Bagel mit Frischkäse, Mais, Ei und Gemüse.

Adresse: Yefet St 7, Tel Aviv-Yafo, Israel

Abouelafia Bakery Tel Aviv

Abouelafia Bakery Tel Aviv

Abouelafia Bakery Tel Aviv

Abouelafia Bakery Tel Aviv

Café Yom Tov

In Mitten des HaCarmel Marktes liegt das hippe Café Yom Tov. Auf der Karte findet man French Toast, Granola Müsli mit Joghurt und Avocado Brot mit pochiertem Ei. Und natürlich darf der frisch gepressten Orangensaft auf dem Menü nicht fehlen. Das Avo Brot ist eine echte Empfehlung. Alle Zutaten sind sehr frisch und das Brot kross getoastet.

Adresse: Yom Tov St 30, Tel Aviv-Yafo, Israel

Café Yom Tov

Market House Hotel

Das Frühstück im Market House Hotel ist nicht nur für Hotelgäste, sondern auch für jeden Breakfastlover ein Highlight. Für 25 Euro pro Person kann man hier bis 12 Uhr schlemmen was das Zeug hält. Das Menü reicht von gebackenen Süßkartoffeln und Möhren über rote Beete Salat bis hin zu Schakschuka, einem Gericht, bei dem Eier, frische Tomaten und Gewürze in einer Pfanne gekocht und anschließend serviert werden – übrigens eine israelische Spezialität.

Adresse: Beit Eshel St 5, Tel Aviv-Yafo, Israel

Market House Hotel Breakfast

Market House Hotel Breakfast

Market House Hotel Breakfast

Market House Hotel Breakfast

Market House Hotel Breakfast

Gelateria Anita

In dem hippen Stadtviertel Neve Tzedek liegen nicht nur inspirierende Galerien und coole Concept Stores, sondern auch die Gelateria Anita. Hier gibt es Frozen Yoghurt mit allen erdenklichen Toppings. Meine Empfehlung: Frozen-Yoghurt Natur mit Granola, Goji-Beeren, karamellisieren Nüssen und Schokosauce. Mhhh!

Adresse: Shabazi St 40, Tel Aviv-Yafo, Israel

Gelateria Anita

Gelateria Anita

Gelateria Anita

Restaurant Urbano

Das Urbano ist ein Bar-Restaurant mit echtem Jaffa-Flair und liegt direkt an der Grenze zur Altstadt. Die Bar ist in Stein gebaut und gibt dem Restaurant eine gemütliche Atmosphäre. Abends und manchmal auch am Tag geben israelische Jung-Künstler hier kostenlos kleine Konzerte. Auf der Karte findet man viele glutenfreie und vegane Gerichte, wie zum Beispiel Salat mit gekochtem Blumenkohl, schwarzen Linsen, Lauch und Rucola in Kräutersoße mit Zitrone. Ich habe dort mehrmals Pappardelle mit Hähnchenbrust, Erbsen und Parmesan gegessen. Das Essen kennt man zwar auch aus Deutschland, trotzdem hat es durch die Gewürze, in denen die Hähnchenbrust gebraten wurde, sehr orientalisch und wirklich lecker geschmeckt.

Adresse: Olei Zion St 2, Tel Aviv-Yafo, 6804112, Israel

Restaurant Urbano

Restaurant Urbano

Restaurant Jericho

Das stylische Restaurant liegt in einer ruhigen Seitenstraße in Old Jaffa und bietet seinen Gästen sagenhaft leckere Gerichte aus der orientalischen Küche. Vom frischen, selbstgebackenen Taboon Brot mit Tomaten und Ziegenkäse über Beef Bruschetta bis hin zur “Jaffa Pizza”, belegt mit Blumenkohl-Creme, Oliven, Zwiebeln und Sardinen, kann man hier Gerichte probieren, die man nicht auf jeder Kart findet. Besonders “Masahan”, eine Foccacia mit Hähnchen, grünen Bohnen, gerösteten Pinienkernen und Joghurt kann ich sehr empfehlen.  Die Bedienung ist sehr offenherzig (in Israel oft nicht der Fall!) und hilft bei der Auswahl der Gerichte. Die Drinks sind ebenfalls sehr lecker!

Adresse: 4 Pinchas Ben Yair, Jaffa, Tel Aviv, Israel

Restaurant Jericho Old Jaffa

Restaurant Jericho Old Jaffa

Restaurant Jericho Old Jaffa

Restaurant Jericho Old Jaffa

Restaurant Jericho Old Jaffa

North Abraxass

Das coole Restaurant liegt in einer Seitenstraße des Rothschild Boulevards und hat sowohl draussen vor dem Lokal als auch drinnen auf zwei Stockwerken Platz für seine Gäste. Die Gerichte sind sagenhaft lecker und werden nach israelischer Tradition mit seiner Begleitung geteilt. Das frische Sauerteigbrot mit Frischkäse und Meersalz, sowie der im Ofen geröstete Blumenkohl waren geschmacklich ein echtes Highlight. Aber auch die gebackenen Süßkartoffeln, die man mit der Hand in den Frischkäse tunkt und dann isst, waren hervorragend. Allerdings sollte man unbedingt reservieren!! Das Restaurant ist sehr beliebt und jeden Tag ausgebucht.

Adresse: Lilienblum St 40, Tel Aviv-Yafo, Israel

Restaurant North Abraxass

Restaurant North Abraxass

Restaurant North Abraxass

Keine Empfehlung:

Leider haben wir auch ein paar Negativ-Erlebnisse gehabt, die ich natürlich auch sehr gerne mit euch teile, damit ihr nicht in die gleiche (Touri)-Falle tappt, wie wir.

1. Café Europa

Das Restaurant liegt mitten auf dem belebten Rothschild Boulevard und sieht wirklich toll aus. Ein riesiger Baum steht inmitten der großen Terrasse und die Lichterketten laden zum Verweilen ein. Die Gerichte sind nach Preisen aufgebaut. Los geht’s mit 10 bis hin zu 98 Shekles (ca. 24€). Die Speisen sind geschmacklich in Ordnung, aber für das Geld leider sehr klein. Das Hauptgericht von Nicholas haben sie vergessen, sodass wir einen Nachtisch auf’s Haus bestellen durften. Am Ende betrug die Rechnung 70€ und wir waren weder satt noch zufrieden mit der unaufmerksamen Bedienung.

Adresse: Rothschild Boulevard 9B, Tel Aviv 6688112, Israel

Café Europa Rothschild Boulevard

Café Europa Rothschild Boulevard

Café Europa Rothschild Boulevard

2. Aroma TLV

Das Café ist eine reine Touri-Abzocke. Das Brot ist nicht getoastet, die Avocado-Creme kommt aus der Tube und der Frischkäse schmeckt leicht säuerlich. Das Nutella und die Marmelade haben sie bei meiner Bestellung vergessen. Erst beim Nachfragen habe ich zwei “Fake-Nutella”-Döschen in die Hand gedrückt bekommen. Richtig verstanden hat man mich nicht, da der Kassierer kein richtiges Englisch sprach. Das Einzige was geschmacklich in Ordnung war, war mein Karamell-Milchshake. Trotzdem keine Empfehlung und am Besten einen großen Bogen um das Café machen.

Aroma TLV

Adresse: Haben mehrere Filialen in Tel Aviv

Mittlerweile sind schon fast 3 Wochen vergangen, seitdem ich aus Tel Aviv zurück bin. Während ich das alles hier niederschreibe fühlt es sich so an, als wäre es gestern gewesen. Ich kann jedem, der eine Reise plant, nur ans Herz legen, Israel als Reiseziel zu erwägen. Sowohl von der Architektur, als auch vom Essen und der Kultur her, ist es ein tolles Land, das man unbedingt mal bereist haben sollte.

Love,

Laura Herz Logo

Pin on Pinterest:

Foodguide Tel Aviv

2 thoughts on “Foodguide: Tel Aviv

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s