Cherry Cobbler (Kirschauflauf)

Kirschauflauf mit Vanilleeis

Wer von euch kann im Sommer auch nicht auf Kirschen & Beeren verzichten? Für alle, denen es so geht wie mir, habe ich heute das perfekte Rezept für süßen Kirschauflauf. Die saftigen Kirschen passen wunderbar zum süßen Teig und dem kühlen Vanilleeis – das perfekte Mitbringsel für’s Picknick im Garten der Freundin oder den Geburtstag der Oma.

Zutaten

  • 2 Gläser Schattenmorellen (á 350g)
  • 2 EL Maismehl
  • 2/3 Tasse + 2 EL Rohrzucker
  • 1 Tasse Weißmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 EL frischer Zitronensaft (ca. ½ Zitrone)
  • 85g kalte Butter, grob gehackt
  • ½ TL Zitronenzeste
  • ½ TL gehackter frischer Rosmarin

Kirschauflauf mit Vanilleeis

Zubereitung

  1. Ofen auf 170°C vorheizen (Ober- und Unterhitze)
  2. Schattenmorellen in ein Sieb geben und Flüssigkeit abtropfen lassen (wird für das Rezept nicht gebraucht)
  3. Schattenmorellen, Maismehl, 2/3 Tasse Rohrzucker und Zitronensaft in eine Schüssel geben und vorsichtig umrühren bis alles miteinander vermengt ist
  4. In einer kleinen Schüssel die restlichen zwei Esslöffel Rohrzucker mit Mehl, Backpulver, Salz und Butter vermischen. Mit den Fingern verkneten, bis der Teig die Konsistenz von Brotkrumen hat. Dann ¼ Tasse kochendes Wasser dazugeben und mit einem Holzlöffel umrühren, bis die Zutaten vermengt sind
  5. In einer Gusseisenpfanne die Kirschmischung erhitzen, bis sie blubbernd kocht. Vom Herd nehmen und sobald keine Blasen mehr zu sehen sind, gehäufte Esslöffel des Teigs auf die Kirschen geben. Zitronenzeste und Rosmarin drüberstreuen.
  6. Auf der mittleren Schiene im Ofen 45-50 Minuten backen oder bis der Auflauf goldbraun ist.
  7. Mit Vanilleeis servieren und genießen!

Kirschauflauf mit Vanilleeis

Vanilleeis

Kirschauflauf mit Vanilleeis

Cherry Cobbler mit Vanilleeis

Kirschauflauf mit Kruste

Love,

Laura Herz Logo

2 thoughts on “Cherry Cobbler (Kirschauflauf)

  1. Das läuft mir ja schon beim sehen das Wasser im Mund zusammen. Bin gerade im Urlaub mit Hund in Südtirol , wenn ich wieder zu Hause bin, versuche ich mich auch mal an dem Rezept!

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s