Q&A – Eure Fragen, Meine Antworten

Instagram Q&A

Möchtest du Kinder? Wie groß bist du? Hast du mal überlegt zu modeln? Wie hast du deinen Freund kennengelernt? Welche Kamera und Objektive benutzt du? Das sind ein paar der Fragen, die ihr mir gestellt habt. Wie versprochen beantworte ich sie in diesem Beitrag.

Möchtest du Kinder?

Kinder sind das tollste Geschenk der Welt und ich möchte definitiv eigene Kinder haben. Mein Traum sind ein Junge und ein Mädchen. Meine Mama hat einen Zwillingsbruder und da man ja sagt, dass immer eine Generation aussetzt, stehen meine Chancen gar nicht so schlecht auch Zwillinge zu bekommen. Aber mit der Kinderplanung lasse ich mir noch ein bisschen Zeit. Ich finde, das mit 28/29 das beste Alter ist, um Kinder zu bekommen.

Wie groß bist du? Und hast du mal überlegt zu modeln?

Ich bin 1,68cm groß und hätte man mich früher gefragt, hätte ich wohl gesagt ich möchte Model werden. Da man damals aber mindestens 1,74cm groß sein musste, um in eine typische Modelagentur aufgenommen zu werden, hat sich das leider nie ergeben. Ich hatte mal einen Vorstellungstermin in einer australischen Modelagentur, die auch Models, die kleiner als 1,74cm sind, betreuen, konnte den Termin dann aber letzten Endes nicht mehr wahrnehmen, da ich dann schon wieder nach Deutschland geflogen bin. Trotzdem habe ich jahrelang nebenbei gemodelt, aber nie Geld damit verdient. Mein erstes Foto-Shooting hatte ich mit 16 Jahren und habe dann bis ich 19 war immer mal wieder nebenbei TFPs mit Fotografen gemacht oder für Looksbooks von Hamburger Designern Model gestanden. Durch meinen Job in der PR-Agentur und den Blog hätte ich heute gar keine Zeit mehr, um auch noch zu modeln.

Welche Kamera und Objektive benutzt du?

Ich benutze die Systemkamera Lumix G81 von Panasonic. Sie war zwar nicht ganz günstig, aber ich habe mir damals viele verschiedene Reviews zu Kameras durchgelesen und die Panasonic hatte das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in dieser Preiskategorie (ca. 1.000€). Ich bin nach wie vor sehr zufrieden mit der Kamera, die einen beweglichen Touchscreen-Monitor hat und mit der man auch hervorragend 4K-Videos produzieren kann. Zu der Kamera habe ich das 12-60mm Zoom-Objektiv dazubekommen, das ich aber kaum benutze. Zoom-Objektive sind zwar einfacher zu bedienen, aber mit einem Festbrennweiten-Objektiv eignet man sich schneller und intuitiv einen fotografischen Blick an und bekommt ein besseres Gefühl für die richtige Bildkomposition. Daher shoote ich alle meine Beiträge mit einem 50mm Festbrennweiten-Objektiv. Die Festbrennweite hat den Vorteil, dass die Bildqualität sehr gut ist, da das Objektiv exakt auf eine Brennweite eingestellt ist und so sehr scharfe Bilder ermöglicht. Dazu kommt, dass es abgesehen vom Fokus keine beweglichen Teile gibt und so nichts am Objektiv ausleiern oder verschleißen kann.

Wie kam es dazu, dass du deinen eigenen Blog erstellt hast?

Da muss ich ein bisschen ausholen: Als ich 2014 nach dem Abitur für ein Jahr nach Australien gegangen bin, habe ich einen Travelblog mit dem Namen „thebeautyofnature“ gegründet, auf dem ich über meine Reisen in Australien berichtet habe. Als ich dann Anfang 2015 nach Berlin zog, habe ich jeden Tag mindestens 1 Stunde gekocht und gebacken – hauptsächlich vegetarisch und vegan und mich schnell dazu entschlossen einen weiteren Blog für meine Rezepte zu erstellen. Mit meinem Studiengang Modemanagement habe ich meine Liebe zur Mode weiter ausgebaut und mich entschieden nicht noch einen weiteren Blog zu gründen, sondern alle Blogs zusammenzulegen. Der Blog „www.lauraherz.com“ existiert nun seit März 2016 auf dem ich wöchentlich über all meine Leidenschaften Mode, Essen, Reisen, Beauty und Lifestyle schreibe.

Wo lässt du dich am liebsten für deine Looks inspirieren? (Persönlichkeiten, Shops etc.)

Das ist ganz unterschiedlich. Ich abonniere die TW Season (die ist günstiger als die TW, erscheint 4x im Jahr und zeigt die Trends für Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter auf überschaubare Weise) und schaue mir vor jeder Saison die großen Trends an. Die Streetstyles von den verschiedensten Bloggern und Fashion Ikonen während den Fashion Weeks sind auch eine große Inspiration für mich. Häufig siehe ich dort Styles, die ich zwar nicht 1:1 tragen würde, aber ich entdecke oft einzelne Teile, die ich besonders hübsch finde. Ich bin sowieso der Meinung, dass es die Mischung macht. Teure bzw. Vintage-Teile mit aktuellen Modetrends zu kombinieren gefällt mir am besten. Und natürlich scrolle ich auch sehr gerne durch Instagram und schaue mir die Looks von anderen Bloggern oder Style-Accounts, wie zum Beispiel von ketchembunnies, dorytrendy oder streetrends, an.

In welchem Stadtteil in München kann man am schönsten leben?

Die Frage ist schwer zu beantworten. Das kommt darauf an, auf was du großen Wert legst. Möchtest du in einem hippen und zentralen Stadtviertel wohnen, in dem es viele Cafés, Restaurants und coole Läden gibt, dann sind die Maxvorstadt, Ludwigsvorstadt oder Schwabing zu empfehlen. Da dort viele junge Menschen wohnen wollen, sind die Mietpreise allerdings vergleichsweise hoch. Bezahlbarer, aber immer noch zentral und nah an der Isar liegen die Stadtviertel Au-Haidhausen und Untergiesing. Ich wohne in Untergiesing und habe einen Fußweg von 5 Minuten zum Flaucher, der im Sommer besonders toll ist, da man dort gemütlich joggen gehen oder sich ans Wasser legen kann. Im Lehel zu wohnen ist natürlich auch ein Traum. Der Stadtteil liegt direkt am englischen Garten und mit dem Haus der Kunst und dem bayrischen Nationalmuseum liegen hier einige der renommiertesten Museen Deutschlands.

Wie hast du deinen Freund kennengelernt?

Das ist eine wirklich lustige Geschichte. Im Zuge meines Studiums musste ich öfters umziehen und bin von Berlin nach Hamburg gezogen. Und was macht man, wenn man in eine neue Stadt zieht, um neue Menschen bzw. Männer kennenzulernen? Natürlich, man meldet sich auf Tinder an. Das habe ich auch gemacht und relativ schnell Nicholas gematcht. Wir haben uns öfters gedated, sind spontan in den Urlaub gefahren, obwohl wir uns erst 4 Wochen kannten, und seit Mai 2015 offiziell ein Paar.

Falls euch noch weitere Fragen einfallen, könnt ihr mir natürlich jederzeit auf Instagram, Facebook oder über das Kontaktformular auf dem Blog schreiben 🙂

Love,

Laura Herz Logo

 

Leave a Reply