Bodyshaming: Der schlechte Ruf der Vagina

Oralsex ist ein beliebtes Vorspiel. Doch einer kommt dabei immer zu kurz. Ist euch auch schon aufgefallen, dass Männer immer ganz laut schreien, wenn es um Blowjobs geht? Wenn wir Frauen dann auch mal unseren Spaß wollen, ist die Abneigung groß und schnell eine Ausrede gefunden.

„If you suck her, you suck in anything“. Das Sprichwort habe ich mal bei zwei Männern aufgeschnappt, die sich über das Thema Cunnilingus unterhalten haben. Am liebsten wäre ich hingegangen und hätte mich in das Gespräch eingemischt. Was ein frauenverachtendes Statement. Stattdessen habe ich meine Meinung für mich behalten. Mit ein bisschen mehr Erfahrung und Mut spreche ich jetzt über das Thema und kann rückblickend sagen: Ihr Männer seid echte Egoisten. Gut nicht alle! Aber viele.

Für Männer die Blowjobs, wir Frauen gehen dagegen leer aus

Im Jahr 2016 wurde die Studie „Was it good for you too?: An analysis of gender differences in oral sex practices and pleasure ratings“ veröffentlicht. Dabei wurden 900 heterosexuelle Studenten einer kanadischen Universität über Oralsex befragt und die Ergebnisse decken sich mit meinen Erfahrungen. Der Oralverkehr ist heutzutage eine Standardkomponente beim Sex. Soweit so gut. Zwei-Drittel der Befragten gaben an, beim letzten Geschlechtsverkehr Oralsex praktiziert zu haben. Jedoch waren es mehr Männer (63 Prozent), die oral befriedigt wurden, als Frauen (44 Prozent). Das ist einfach nicht fair. Aber warum ist das eigentlich so?

In vielen Köpfen der Männer hat sich das irgendwie festgesetzt, dass es unmännlich ist, die Frau mit der Zunge zu verwöhnen. Auch Bemerkungen wie “Fischladen” habe ich schon öfters gelesen. Um auf meine Headline einzugehen finde ich, dass das ganz klar Body Shaming ist. Denn Body Shaming bedeutet, jemanden aufgrund seiner körperlichen Erscheinung zu diskriminieren. Dabei kann es zwar jeden Körper treffen, es sind aber vor allem Frauen, die herablassend bewertet werden.

“Manche Mädchen tragen den Tod in Form von ranzigem Ausfluss in ihrer Vagina.”

Hier mal ein Beispiel: Vor 3 Jahren hat die Vice einen Artikel veröffentlicht, in dem Männer darüber gesprochen haben, warum sie eine Abneigung gegen Oralsex haben. Das sagte Ken, 34 (Name geändert) dazu:

“Niemals hätte ich die Frauen, die ich in einer Bar aufgegabelt habe, geleckt. Ich wusste nicht, mit wem sie zusammen gewesen sind und meines Wissens nach gibt es keine Kondome für die Zunge oder den Mund. Ich war froh darüber, Sex zu haben und habe immer verhütet. Meine fehlende Bereitschaft, Frauen oral zu befriedigen, habe ich damit gerechtfertigt, dass ich das Gefühl hatte, einen Toilettensitz abzulecken. Leute erleichtern sich über diesen Teil des Körpers und ich hatte das Gefühl, mein Mund gehört da nicht hin. Ich habe bestimmt ein Jahrzehnt lang kein Mädchen geleckt. Versteh mich nicht falsch—ich verstehe, was Schweiß und andere chemische Substanzen tun, aber manche Mädchen tragen wirklich den Tod in Form von ranzigem Ausfluss in ihrer Vagina.

Meine Freunde sagten mir, dass ich irgendwann über den Gedanken, eine Toilette abzulecken, hinwegkommen und es einfach tun müsste. Ich gehe jetzt seit ungefähr einem Monat mit einem Mädchen aus und ich versuche sie regelmäßig zu lecken. Im Leben geht es um Kompromisse und zu meinem Glück schmeckt sie einfach nur nach Fleisch. Kein unangenehmer „Gestank”, nur normale Gerüche.”

GRL PWR!

Einen Toilettensitz ablecken? Wenn wir euch Männern einen Blasen, dann ist das ja wohl nicht anders. Unglaublich. Das macht mich richtig wütend, so eine stumpfe Aussage zu lesen. Ich finde wir sollten uns viel mehr trauen, das einzufordern, was uns zusteht. Schließlich wollen wir beim Sex (und da zähle ich das Vorspiel dazu) ja auch auf unsere Kosten kommen. Wenn ihr also beim nächsten Mal einen Liebhaber habt, der sich zu schade für Oralsex ist, dann sprecht es offen an. Ich weiß, dass das nicht einfach ist. Vor allem, wenn es nicht der Partner einer langfristigen Beziehung ist. Aber ihr habt das genauso verdient wie er. Probiert es aus und besteht darauf, es ist eine ganz feine Sache.

Love,

Laura Herz Logo

Mehr zum Thema? Hier geht’s zum Beitrag Sex beim ersten Date?

Pin on Pinterest:

Leave a Reply